Browsing Category:

Steckbrief

Geschichte
Die Geschichte der Familie Schnell ist dokumentiert seit dem Dreißigjährigen Krieg zu Anfang des 17. Jahrhunderts. Geflohen nach Utrecht kamen sie nach dem Krieg mit großer Kinderschar nach Rheinhessen zurück und bestellten von neuem ihre Felder und Weinberge. Der historische Stammbaum der Familie Aisenbrey ist ebenfalls bis ins 17. Jahrhundert dokumentiert. Im Jahr 1978 kam es durch Heirat zur Verbindung der beiden Familien und zur heutigen Namensgebung des Weingutes Schnell-Aisenbrey.
Geografie
Das Weingut liegt im Herzen der Weinbauregion Rheinhessen zwischen den Orten Mainz, Bingen und Bad Kreuznach. Ein Bogen des Rheines umschließt diese Gegend mit ihren sanft geschwungenen Rebhügeln. Der warme Jugenheimer Südhang liegt inmitten einer lichten, sonnigen Weinlandschaft mit zauberhaften Aussichtspunkten.
Weinbergslagen
Das Weingut bewirtschaftet 15 ha Reben in den Jugenheimer Lagen Goldberg und Hasensprung. Die sonnige Südlage mit den unterschiedlichen Gesteins- und Bodenarten macht unsere Weine jedes Jahr auf's Neue zu einem spannenden Erlebnis.
Weinbau
Die Bewirtschaftung unserer Weinberge ist nachhaltig und umweltschonend. Sie erfolgt mit großem Respekt vor der Natur. Qualitätsfördernde Maßnahmen wie Rebschnitt, Laubarbeiten, Ausdünnen und selektive Lese sorgen für optimale Traubenqualität bei bewusst reduzierten Erträgen.
Rebsorten
70 % Weißweinsorten: Riesling, Silvaner, Weiß- und Grauburgunder, Chardonnay, Scheurebe, Rivaner und Gelber Muskateller
30 % Rotweinsorten: Spätburgunder, Cabernet Sauvignon, Merlot und Dornfelder.
Vinifizierung
Die Weißweine werden kühl vergoren und im Edelstahltank ausgebaut. Besondere Partien von Chardonnay und Riesling reifen im Barriquefass. Alle Rotweine werden auf der Maische vergoren und lagern anschließend im großen Holzfass oder in französischen Barriques. Der Großteil der Weine wird rebsortenrein vinifiziert. Ein besonderes Highlight ist das Rotwein-Cuvée aus Cabernet Sauvignon & Merlot.